Suchen
News

Nicht der FC Bayern, trotzdem Champions League - Der Große Preis von Bayern ist das bestbesetzte Galopprennen des Jahres

30.10.2017
Der „Pastorius Große Preis von Bayern“ an Allerheiligen auf der Galopprennbahn in München-Riem ist das letzte Gruppe I-Rennen der Saison und zieht Jahr für Jahr Spitzengalopper an. Aber was am Mittwoch (1. November, 15.40 Uhr) an den Start des Rennens über 2.400 Meter kommt, war so nicht zu erwarten. Das ist ganz schlicht und einfach das bestbesetzte deutsche Galoppevent des Jahres – die Champions League des Galopprennsports.

Mit Dschingis Secret, Guignol und Iquitos sind die derzeit besten deutschen Pferde mit von der Partie. Dazu kommt eine spektakuläre Nachnennung. Am Donnerstag wurde von Star- Trainer Andre Fabre mit Waldgeist der Zweite des Derbys in Frankreich in das Feld gebracht, und dies mischte den Wettmarkt in diesem 155.000 Euro-Rennen gewaltig durcheinander. Die Galoppexperten von JAXX (www.pferdewetten-jaxx.de) schätzen die Aussichten der Starter wie folgt ein:

Favorit bleibt Dschingis Secret, nun dicht gefolgt von Waldgeist, Guignol und Iquitos. Spannung pur ist also garantiert. Der Rest des Feldes – und das ist wahrlich keine Laufkundschaft – sollte eine richtig satte Quote bringen. Denn mit Wild Chief (geritten von Altmeister Kevin Woodburn), Amigo, Khan, Tusked Wings und Lokalmatador Attilio sind weitere Klassepferde am Start.

Beim in Deutschland lizenzierten Wettanbieter JAXX kann unter www.pferdewetten-jaxx.de auf das Super-Rennen von München gewettet werden, im Video-Livestream verfolgen Sie direkt mit, wie „Ihre“ Pferde laufen. Und zusätzlich gibt es einen Willkommensbonus in Höhe von 5 Euro für alle Neukunden.


« Voriger Eintrag | Zur Übersicht | Nächster Eintrag »